Adri's Blog

Ein privates Blog

Tinysong

| Keine Kommentare

Wer Musik hört möchte sicherlich auch mal per Twitter bekannt geben welches Lied er momentan hört, oder vielleicht auch einfach nur ein Lied als Empfehlung bei Twitter bekannt geben.

Vor einigen Tagen hatte einer meiner Leute bei Twitter ein Lied gezwitschert, welches er gerade hört. Ich fand das nicht schlecht und will euch das ganze hier mal etwas näher bringen bzw. beschreiben.

tinysong1.png

Der Dienst heißt Tinysong. Und ist ganz einfach zu bedienen. Ihr tragt in der Suchmaske einfach das ein was ihr wollt, ob Artist oder Titelname ist egal. Ich nehem als Beispiel einfach mal „Teardrop“ von Massive Attack.

tinysong2.png

Gleich ganz oben ist der Song den ich suchte. Wenn bei euch der gewünschte Song nicht ganz oben ist müsst ihr weiter suchen, dafür könnt ihr dann eifnach auf „More Results“ klicken und schon seht ihr mehr ähnliche Songs. Wer sich aber denoch nicht sicher ist kann sich das ganze auch vorher anhören, einfach dafür auf das Play Icon klicken links neben einem Song.

Jetzt kommen wir zu dem interessanten, ganz rechts ist der Share Button. Einfach mal draufklicken.

tinysong3.png

Hier könnt ihr den Artist, Titel und den Link zum Song rauskopieren, wenn ihr das auf eine andere Art verteilen möchtet oder ihr klickt auf eines der Symbole darunter. Dort könnt ihr den Song per Twitter, Facebook, E-Mail, Tumblr und StumbleUpon verteilen.

Tinysong setzt auf Grooveshark auf, Grooveshark ist eine Plattform wo man eben Musikhören kann, kostenlos. Bis jetzt habe ich dort jede menge gefunden selbst Lieder von den ich nichts wusste 😀 Naja so würde das dann aussehen http://tinysong.com/bNk und da es halt auf Grooveshark aufbaut wird man zum Grooveshark Player weiter geleitet mit dem entsprechenden Lied.

Fazit: Finde ich Klasse wenn man mal ein besonderes Lied welches präsentiert werden soll. Wer allerdings Musik hört und seine ganze Playlist twittern möchte/will wäre das gaze eigentlich nichts, dafür sollte man dann ein entsprechendes Plugin für seinen Musikplayer nutzen falls es das gibt.

Autor: Adrian

Hallo, mein Name ist Adrian. Windows- und Linux-User, Technik affiner Mensch mit faibel zu guten Videospielen. Ich blogge über Thematiken die mich besonders interessieren, welche meist aus der Windows-, Linux- und Android-Welt enstpringen, da mich diese Plattformen seit langem täglich begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.