Adri's Blog

Ein privates Blog

Programm zurück installieren nach Neuinstallation des Systems

| Keine Kommentare

Der ein oder andere Leser kennt diese Situation sicherlich. Nach einer gewissen Zeit will/muss man sein Windows neu aufsetzen. Dabei entsteht aber ein kleines aber wichtiges Problem – Neuinstallation der ganzen Programme. Was nun? Richtig alle Programme aus dem Netz suchen und neu installieren, wahlweise auch von einer Backup CD/DVD. Aber ganz ehrlich gibt es welche die ihre Programme sichern die sie nutzen, oder vielleicht ein zuletzt installiertes Programm?

Ich denke das  machen wenige, ich gehöre zumindest zu den die ihre Programme zwar sichern, aber diese Setup Dateien sind dann nach einem halben Jahr auch schon wieder veraltet und ich vergesse immer diese Daten zu aktualisieren. Also was kann man dagegen machen?

Eine Abhilfe schaft FreeApps, kurz FAP. Es ist eine kleine aber feine Seite mit der man sich seinen eigenen Installer zusammen „bauen“ kann. Man hat Kategorien in den das Programm XYZ zu finden ist, dieses kann man dann anwählen durch ein kleines Häcken, siehe Bild.

earfvcwdsdfg.png

Damit ist es möglich seine eigene Software schnell und ohne Probleme installieren zu lassen. So sieht im übrigen meine schnell erstellter Installerliste aus.

asdcrv.png

Ein klick auf „Get Installer“ kann man sich den dann auch schon downloaden. So sieht die Installation des Installers im übrigen aus.

ssssgnfgtsh.png

Und so sieht es aus wenn das Programm gestartet wurde.

dsehzr.png

Was auch ganz gut gemacht ist, der Installer zeigt einem auch Updates direkt an. So könnt ihr eure Programme die ihr installiert habt leichter auf den neusten Stand bringen.

dsehzr.png

FAP hat natürlich nicht alle Programme die es gibt in der Liste drine. Dafür gibt es nur eine Abhilfe, man kann dem Projekt mitteilen welche Programme noch hinzugefügt werden sollten, das geht ganz leicht durch ein Kontaktformular. Getestet habe ich das nicht, es würde zu lange dauern bis das ganze akzeptiert und freigeschaltet wird.

Achja, wer sich dort regestriert hat die Möglichkeit, eine erstellte „App Liste“ zu speichern.

Fazit: Tolle Sache, für mich aber nicht ganz das was ich mir wünsche. Ich brauche ein Installer den ich mit Datensätzen „füttern“ kann, quasi die Programme die nicht so häufig von der Masse genutzt werden auch installiert werden können. Halt eine editierbare Repositorie Liste, quasi wie bei Linux. Ich suche weiter, für die anderen die ihre Programme da finden oder mit dem Projekt glücklich sind ist es eine echt gute Wahl. 🙂

Autor: Adrian

Hallo, mein Name ist Adrian. Windows- und Linux-User, Technik affiner Mensch mit faibel zu guten Videospielen. Ich blogge über Thematiken die mich besonders interessieren, welche meist aus der Windows-, Linux- und Android-Welt enstpringen, da mich diese Plattformen seit langem täglich begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.