Adri's Blog

Ein privates Blog

Tweetdeck für Android endlich Final

| Keine Kommentare

Twitter ist für mich eine wichtige Anlaufstelle für Nachrichten und Fragen in den letzten Monaten geworden. Da wundert es nicht, dass auch ein entsprechender Client für mein Android mit dabei sein muss, für Unterwegs versteht sich.

Derzeit nutze ich den Clienten von Seesmic, den ich hier mal für den PC vorgestellt hatte, war und bin damit wunschlos glücklich, aber gerade auf dem PC hatte sich eher Tweetdeck durch gesetzt bei mir und natürlich soll er nicht auf meinem Android Gerät fehlen. Ich bin schon seit der Beta dabei und freue mich daher sehr das es ihn endlich in der Final Version im Market zu finden gibt.

Nun genug geredet kommen wir zum eigentlichen Produkt.

Eine große Beschreibung zum Programm werde ich hier nicht geben, da auf der Tweetdeck Seite das ganze in einer schönen Flashanimation erklärt wird. Viel mehr möchte ich hier meine Eindrücke schildern, den sogut es auch sein mag. Tweetdeck hat Seesmic auf meinem Android noch nicht ganz abgelöst.

Warum nicht? Tweetdeck ist ein Klasse Client für Android, sehr mächtig und übersichtlich, so habe ich das bei keinem zuvor gesehen. Doch es sind die kleinen Dinge die mich persönlich stören und mich zu einem kompletten Wechsel abhalten. Fangen wir mal an. Ich lade ja ganz gerne mal Bilder hoch, da ich viel Unterwegs bin und es auch viel zu entdecken gibt, gönne ich mir das ab und zu mal. Dabei habe ich alle meine Bilder bei einem Anbieter hochgeladen bzw. lasse sie dort hochladen. Warum? Ich habe es lieber alle meine Fotos bei einem Dienst zu haben als quer verstreut bei zig Anbietern. Dabei nutzte ich lange Tweetphoto, welches aber jetzt Plixi heißt und mir nicht mehr zu sagt, und jetzt eben Twitpic.

Bei Tweetdeck am Android hat man einfach keine Option um solche Sachen einzustellen, bei Seesmic kann ich einstellen wo ich meine Bilder hochladen möchte, welchen Shorter Dienst ich nutzen möchte und welchen Dienst für Videos ich haben will. Das fehlt mir komplett bei Tweetdeck, ich möchte halt meine Fotos dort haben wo ich es möchte und nicht wo sie es wollen, meine Links möchte ich dort shorten wo ich es möchte.

Ich hoffe das es diese Funktionen in den nächsten Versionen noch geben wird. Bin da guter Dinge, es ist ein wirklich (fast) perfekter Client für Twitter am Android.

Lange genug geredet, ihr findet Tweetdeck hier im Market und hier habt ihr den QR-Code, für alle mit einem Scanner 🙂

Ich hoffe das sich da noch was tun wird, persönlich möchte ich gerne wechseln aber wären da nicht die Kleinigkeiten die mich stören, viel Spaß am probieren. Wie siehts mit euch aus, Top oder Flop? Oder was nutzt ihr als Twitterclienten für Android?

Autor: Adrian

Hallo, mein Name ist Adrian. Windows- und Linux-User, Technik affiner Mensch mit faibel zu guten Videospielen. Ich blogge über Thematiken die mich besonders interessieren, welche meist aus der Windows-, Linux- und Android-Welt enstpringen, da mich diese Plattformen seit langem täglich begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.