Adri's Blog

Ein privates Blog

Medienbibliothek für die Hosentasche, Shelves

| 2 Kommentare

Ich bin schon seit langem auf der Suche nach einem Programm mit dem ich meine Filme und meine Bücher archivieren kann bzw. eine schöne Liste habe über alle Infos zum jeweiligen Werk.

Am PC löse ich das noch mit einer einfachen Excel-Tabelle, wobei dort nicht sehr viele Informationen integriert werden von mir, so z.b. fehlt das Cover komplett etc. usw.! Für Android habe ich aber eine App entdeckt mit der ich meine Medien gut archivieren kann, Shelves.

Die Oberfläche von Shelves kommt gut übersichtlich daher, man kann auch einstellen welche Punkte gezeigt werden sollen und welche nicht, hier im ersten seht ihr alle Punkte und im nächsten meine angepasste Oberfläche so wie ich sie brauche.

Shelves bietet einem an, Musik, Spiele, Klamotten, Filme usw. zu archivieren, es kann also eine richtige Bibliothek über alles was ihr habt angelegt werden. Dabei bietet das Programm einem auch eine nette „Ausleih“-Funktion an.

Eure Medien werden im übrigen wunderschön angezeigt, elegant in einem Regal so wie ihr es zuhause vielleicht auch habt 😉 Hier seht ihr einen kleinen Ausschnitt meiner Spiele.

Eure Medien bekommt ihr ganz leicht in eure virtuelle Bibliothek. Dafür braucht ihr lediglich eine Barcode Scanner App wie hier schon mal angesprochen. Mit der scannt ihr den Barcode auf euren Medien und wählt vorzugsweise einzel oder mehrfach scannen. Was wo getan wird sollte klar sein. In meinen Test lief alles ohne Probleme ab, zumindest mit meinen Büchern. Bei Spielen wurde es dann doch etwas Tricky, wurden manchmal nicht erkannt durch den Barcode da half nur manuelles hinzufügen. Aber auch das geht super einfach, klickt dafür auf Hinzufügen und tippt dann die entsprechenden Suchbegriffe ein wie z.B. Lego Batman und schon zeigt euch das Programm alle Treffer an. Wer dabei die  PC oder XBox Version sucht kann sich bei dem Suchtreffer auch Details ausgeben lassen. Klasse Sache!

Fazit: Ich finde die App klasse, nutze ich jetzt am Android um meine Medien in eine Bibliothek zu stecken. Am PC habe ich immer noch nicht die Lösung der Lösung gefunden, vielleicht habt ihr ja einen Tipp? Ein Vorteil dieser App ist auch, dass man seine Bibliothek zu Google Docs exportieren kann, so kriegt man eine kleine aber feine Excel-Tabelle 😉

Autor: Adrian

Hallo, mein Name ist Adrian. Windows- und Linux-User, Technik affiner Mensch mit faibel zu guten Videospielen. Ich blogge über Thematiken die mich besonders interessieren, welche meist aus der Windows-, Linux- und Android-Welt enstpringen, da mich diese Plattformen seit langem täglich begleiten.

2 Kommentare

  1. Klasse Tipp! Dankeschön! Freu mich immer über deine Androidtipps. War schon einiges dabei was nützlich war.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.