gReader, Unterwegs RSS Feeds lesen

Feeds sind für mich genauso wichtig als Informationsquelle wie auch Tweets. Bei Twitter hat da ehere eine andere Bedeutung, man bekommt dort schneller Gerüchte mit die später durch seriöse Quellen bestätigt werden oder halt nicht.

Nun hocke ich aber keine 8 Stunden vorm Rechner, bin dafür nicht zu Hause und bekomme das neuste vom neusten nicht so ohne weiteres mit. Desweiteren nutze ich persönlich Google Reader, um alle meine Feed Quellen zu managen.

Für mich war die Anbindung an Google Reader sehr wichtig, welchen Pulse nicht bieten konnte.

Die Feed Ansicht sieht im übrigen so aus.

Man kann Feeds teilen, als ungelesen markieren und als Favourite speichern, welche dann von anderen Google Readern bzw. euren Kontakten gelesen werden kann. Zu sehen an den Icons auf dem Screen. Bei Feeds die nur gekürzt sind gibt es auch die Möglichkeit diese sich dann in voller Länge im Web anzusehen.

Sogar Podcast können mit gReader genutzt werden, was ich persönlich aber nicht so wirklich mache. Neue Feedquellen können auch ganz easy hinzugefügt werden.

Alles in allem eine Top App, löste bei mir Pulse definitiv ab.