Adri's Blog

Ein privates Blog

Google Chrome: Cache Größe anpassen oder deaktivieren

| Keine Kommentare

Google Chrome ist momentan mein Favorites unter den Browsern, gibt keinen der sich meinem Surfverhalten so gut angepasst hat wie dieser. Dennoch gibt es etwas, dass mich an dem Browser sehr stört, er frisst zu fiel Speicher. Bei meinem Arbeitsrechner frisst der Chrome satte 500 MB auf der Platte, alleine nur weil der Cache Ordner nicht so eingestellt werden kann wie unter anderen Browsern wie Firefox.

Der Befehl about:cache den man in die Adresszeile eingeben muss listet einem schön detailliert auf, was Chrome alles im Cache drine hat. Um Chrome jetzt aber zu sagen, dass er doch bitte die Größe ändern soll bedarf es einen Trick, da Google in Chrome/Chromium keine Option dafür eingebaut hat.

Man klickt einfach mit einem Rechtsklick auf die Chrome Verknüpfung und wählt dann „Eigenschaften“.  Dort unter Ziel steht der gesamte Pfad zur Chrome.exe in Anführungszeichen, dort klickt man rein und setzt folgenden Befehl mit einem Leerzeichen dahinter:

–disk-cache-size=x

X Steht hier für die Größe die man haben möchte, dabei gilt aber zu beachten, dass diese Angabe in Bytes erfolgt. Möchte man also z.b: 10MB als Cache größe haben muss man 10000000 (10Mio.) angeben.

Das sorgt dann erst einmal das der Chrome Ordner nicht mehr so unmöglich groß ist. Man kann das ganze aber auch gänzlich abstellen, dafür geht man in die Chrome Einstellungen selber und gibt in das Suchfeld einfach Cache ein. Jetzt drückt man einfach auf den Button „Browserdaten jetzt löschen“ und wählt den Haken bei „Netzwerkaktionen voraussehen, um die Ladegeschwindigkeit zu verbessern“ ab und schon wird nicht mehr gecacht. Ist aber nur sinnvoll wenn man eine wirklich gute Internetverbindung besitzt.

Autor: Adrian

Hallo, mein Name ist Adrian. Windows- und Linux-User, Technik affiner Mensch mit faibel zu guten Videospielen. Ich blogge über Thematiken die mich besonders interessieren, welche meist aus der Windows-, Linux- und Android-Welt enstpringen, da mich diese Plattformen seit langem täglich begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.